Tamburi Mundi: Artist in Residence 2015: Pere Olivé Aymerich (Spain)

Artist in Residence 2015: Pere Olivé Aymerich (Spain)

Tamburi Mundi is happy to present this years Artist in Residence, the young and versatile percussionist from Catalonia, Pere Olivé Aymerich. The Spanish frame drummer is very familiar with historical percussion and is known as an expert for traditional Catalan music, which he learned from his teacher Pedro Estevan.

His teachers also were frame drummers like Andrea Piccioni, Michael Metzler, Mauricio Molina, Scott Robinson, Yshai Afterman, David Kuckermann and Glen Velez.

Tamburi Mundi: CD – Release Rituals to the 10th anniversary of the festival

Tamburi Mundi: CD – Release Rituals to the 10th anniversary of the festival

To the 10th anniversary of the International Frame Drum Festival (1.-9.8.15), we proudly present a CD release with concert recordings of the last festival. They show off a representative cross section through the existing frame drum traditions from Morocco over India, Italy, Israel, Iran, Iraq, Korea, USA, Mongolia and Germany.

10th Tamburi Mundi Festival August 1 - 9, 2015 in Freiburg

10th Tamburi Mundi Festival

International Frame Drum Festival in Freiburg (Germany), E-Werk
1st – 9th August 2015

Tamburi Mundi, meanwhile known as the central festival for frame drums world-wide, will open its doors again in 2015 at the E-Werk in Freiburg. For a period of nine days, the festival offers a wide-ranging program of workshops, concerts and join-in actions with excellent musicians and important frame drum masters from all over the world.

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi / Clarinet Summit - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Dimanche, 4 Octobre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert:

Frankfurt, Dr. Hoch´s Konservatorium 

Ein Abend - drei Bands!

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye / 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi /

Clarinet Summit 

1 TICKET FÜR DEN GANZEN ABEND!

VVK 25 € + Geb. / erm. 20 € + Geb.

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye „Book of Family Affairs“

Meisterhaft und konsequent bewegen sich Patrick Bebelaar, Herbert Joos und Günter Lenzin den Gewässern des europäischen Jazz, improvisieren in großen Bögen und widmen sich den Kompositionen von Patrick Bebelaar. Künstlerisch kultivierte Anarchie könnte man ihr Konzept nennen. Ihre Musik vereint sie zu einem Kollektiv, bei dem mal der eine, mal der andere die Führung übernimmt, um sie dann wieder an den nächsten weiterzugeben. Hemmungslos leben sie den Kampf mit und gegen das Kollektiv, fesseln das Publikum und erlauben niemanden sich dieser Fesseln zu entledigen, bis ihr musikalisches Gespräch zu einem befreiendem Ergebnis führte.
Auf diesem Festivalabend lädt das Trio zwei hochkarätige Klarinettisten dazu ein, als musikalische Gäste in das Kollektiv mit einzustimmen – nämlich die europäische Jazzlegende Gianluigi Trovesi aus Italien und die Kölner Klarinettistin Annette Maye.Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst, und Maye, SWR-Weltmusikpreisträgerin und vielseitige Improvisatorin, arbeiten bereits seit fünf Jahren zusammen („Papillons“, ensemble FisFüz / „Remembering Masada“, Vinograd Express). Der Trompeter und Flügelhornist Herbert Joos ist Träger des SWF-Jazzpreises und hat sich als jahrelanger Solist des "Vienna Art Orchestra" sowie durch zahlreiche CDs – u.a. für das  renommierte Münchener Label ECM – weltweit einen Namen gemacht. Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten, ist Träger des Jazzpreis Baden-Württemberg (2000) und spielt seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie u.a. Michel Godard, Joe Fonda, Gavino Murgia, Günter "Baby" Sommer, Carlo Rizzo und Dieter Ilg. Der Bassist Günter Lenz ist weltweit zu den Besten seines Faches zu rechnen. Seit 2001 ist er Professor für Kontrabass an der Stuttgarter Musikhochschule und spielte mit Sonny Rollins, Art Farmer, Dexter Gorden, Lee Konitz, John Surman, Quincy Jones, Manfred Schoof und vielen anderen.
 
Besetzung: 
Patrick Bebelaar – p
Herbert Joos – tr, flg
Günter Lenz – b
feat. Gianluigi Trovesi – alto cl, eb cl  
& Annette Maye – cl, bcl
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr
 

Clarinet Summit „You better fly away 2“

Der originäre „Clarinet Summit“ wurde 1979 von Joachim Ernst Berendt initiiert. Die im selben Jahr auf dem legendären Schwarzwälder MPS Label veröffentlichte Platte „You better fly away“ genießt bis heute Kultstatus in gewissen Fan-Kreisen. Extra für das Multiphonics Festival wird die Mehrzahl der noch lebenden und sich noch guter Gesundheit erfreuenden Mitglieder der Originalbesetzung wieder zusammengebracht. Ergänzt wird dieser Kern von zwei der bekanntesten Improvisationsmusikern der Kölner Szene, Sebastian Gramss und Albrecht Maurer.

Besetzung:
Perry Robinson (cl)
Gianluigi Trovesi (alto cl, ts)
Theo Jörgensmann (cl)
Bernd Konrad (cl, bcl)
Albrecht Maurer (vl)
Sebastian Gramss (kb)
Günter „Baby“ Sommer (dr)

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. KÖLN IN KOOPERATION MIT DER JAZZINITIATIVE FRANKFURT

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye / Vinograd Express feat. G. Trovesi / Clarinet Summit - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Samedi, 3 Octobre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert:

Stuttgart, Theaterhaus

Ein Abend - drei Bands: 

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye / 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi / 

Clarinet Summit

1 TICKET FÜR DEN GANZEN ABEND!

VVK  28 € + Geb. / erm. 24 € + Geb.
AK 32 €  / erm. 28 €

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye „Apollo & Marsyas“

Das Duo der beiden Stuttgarter Musiker Frank Kroll und Patrick Bebelaar gilt als eines der intensivsten und atemberaubendsten in ihrer Gattung. Ihre Kompositionen, die großen Spielraum für freie Improvisationen lassen, werden zu einer programmatischen Suite zusammengesetzt und beziehen das Publikum als Bestandteil des Konzertes mit ein, so daß es kein Entrinnen gibt. 
Zärtliche Romantik, wilde Ekstase und wütendes Hämmern. Patrick Bebelaar, nimmermüder Tastenvirtuose, hat im Bassklarinettisten Frank Kroll einen Traumpartner für intensive, vom blinden Einverständnis geprägte und technisch brillante Duos gefunden. Lyrisch und zart klingen die beiden, um sogleich wieder mit flirrenden Tönen und wuchtigen Zwischenspielen alle falsche Romantik zu vertreiben.

Frank Krolls eigener, von verschiedenen Kulturen beeinflusster Instrumentalstil lässt ihn zu einem der außergewöhnlichsten Musiker Deutschlands zählen. 
Als solcher spielt er auch in den Projekten Pierre Favres oder Michel Godards mit. 2003 wurde Kroll mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er arbeitet seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie Michel Godard, Joe Fonda, Günter "Baby" Sommer, Carlo Rizzo, Dieter Ilg, Herbert Joos u.a. zusammen. 

Auf diesem Festivalabend lädt sich das Duo zwei weitere hochkarätige Klarinettisten als musikalische Gäste ein, nämlich die europäische Jazzlegende Gianluigi Trovesi aus Italien und die Kölner Klarinettistin Annette Maye. Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst, und Maye, SWR-Weltmusikpreisträgerin und vielseitige Improvisatorin, spielen bereits seit Jahren in unterschiedlichen Projekten zusammen. Zudem wird es noch einen weiteren Überraschungsgast geben! Ein einmaliges Zusammentreffen.

Besetzung:
Bernd Kroll – bcl, ss
Patrick Bebelaar – p
feat. Gianluigi Trovesi – alto cl, eb cl  
& Annette Maye – cl, bcl
und ein Überraschungsgast!
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr
 

Clarinet Summit „You better fly away 2“

Der originäre „Clarinet Summit“ wurde 1979 von Joachim Ernst Berendt initiiert. Die im selben Jahr auf dem legendären Schwarzwälder MPS Label veröffentlichte Platte „You better fly away“ genießt bis heute Kultstatus in gewissen Fan-Kreisen. Extra für das Multiphonics Festival wird die Mehrzahl der noch lebenden und sich noch guter Gesundheit erfreuenden Mitglieder der Originalbesetzung wieder zusammengebracht. Ergänzt wird dieser Kern von zwei der bekanntesten Improvisationsmusikern der Kölner Szene, Sebastian Gramss und Albrecht Maurer.

Besetzung:
Perry Robinson (cl)
Gianluigi Trovesi (alto cl, ts)
Theo Jörgensmann (cl)
Bernd Konrad (cl, bcl)
Albrecht Maurer (vl)
Sebastian Gramss (kb)
Günter „Baby“ Sommer (dr)

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Louis Sclavis Trio / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi - Multiphonics Festival 2015

Event Photo: 

Date: 

Mardi, 29 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival präsentiert: 

Köln, Stadtgarten

Louis Sclavis, Aldo Romano, Henri Texier / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi

DOPPELKONZERT - 1 TICKET!

VVK 18 € + Gebürhen / AK 20 €

 

Louis Sclavis, Aldo Romano, Henri Texier – "Carnet des Routes"

Die drei Platten Carnet des routes, Suite Africaine und African Flashbackdes Trios Sclavis, Romano, Texierhaben in den vergangenen 20 Jahren zweifelsfrei Jazzgeschichte geschrieben.Die Stücke stammen von allen drei Mitgliedern, korrspondierend zu Fotografien des afrikanischen Alltagslebens des Fotojournalisten Guy le Querrec, dessen athmosphärische Arbeit die Grundlage aller drei Alben darstellte. Louis Sclavis ist seit den 80er Jahren einer der aktiven Kristallisationspunkte der französischen Jazzszene und wird allgemein als einer der wichtigsten europäischen Instrumentalisten insbesondere auf der Bassklarinette betrachtet.

Besetzung:
Louis Sclavis – bcl 
Henri Texier - kb
Aldo Romano – dr
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi – "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Pages

S'abonner à Karkades RSS