Venues

Group: 

Activity stream of all Venue member content.

Dernières Activité de groupe


Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi / Clarinet Summit - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Dimanche, 4 Octobre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert:

Frankfurt, Dr. Hoch´s Konservatorium 

Ein Abend - drei Bands!

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye / 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi /

Clarinet Summit 

1 TICKET FÜR DEN GANZEN ABEND!

VVK 25 € + Geb. / erm. 20 € + Geb.

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye „Book of Family Affairs“

Meisterhaft und konsequent bewegen sich Patrick Bebelaar, Herbert Joos und Günter Lenzin den Gewässern des europäischen Jazz, improvisieren in großen Bögen und widmen sich den Kompositionen von Patrick Bebelaar. Künstlerisch kultivierte Anarchie könnte man ihr Konzept nennen. Ihre Musik vereint sie zu einem Kollektiv, bei dem mal der eine, mal der andere die Führung übernimmt, um sie dann wieder an den nächsten weiterzugeben. Hemmungslos leben sie den Kampf mit und gegen das Kollektiv, fesseln das Publikum und erlauben niemanden sich dieser Fesseln zu entledigen, bis ihr musikalisches Gespräch zu einem befreiendem Ergebnis führte.
Auf diesem Festivalabend lädt das Trio zwei hochkarätige Klarinettisten dazu ein, als musikalische Gäste in das Kollektiv mit einzustimmen – nämlich die europäische Jazzlegende Gianluigi Trovesi aus Italien und die Kölner Klarinettistin Annette Maye.Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst, und Maye, SWR-Weltmusikpreisträgerin und vielseitige Improvisatorin, arbeiten bereits seit fünf Jahren zusammen („Papillons“, ensemble FisFüz / „Remembering Masada“, Vinograd Express). Der Trompeter und Flügelhornist Herbert Joos ist Träger des SWF-Jazzpreises und hat sich als jahrelanger Solist des "Vienna Art Orchestra" sowie durch zahlreiche CDs – u.a. für das  renommierte Münchener Label ECM – weltweit einen Namen gemacht. Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten, ist Träger des Jazzpreis Baden-Württemberg (2000) und spielt seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie u.a. Michel Godard, Joe Fonda, Gavino Murgia, Günter "Baby" Sommer, Carlo Rizzo und Dieter Ilg. Der Bassist Günter Lenz ist weltweit zu den Besten seines Faches zu rechnen. Seit 2001 ist er Professor für Kontrabass an der Stuttgarter Musikhochschule und spielte mit Sonny Rollins, Art Farmer, Dexter Gorden, Lee Konitz, John Surman, Quincy Jones, Manfred Schoof und vielen anderen.
 
Besetzung: 
Patrick Bebelaar – p
Herbert Joos – tr, flg
Günter Lenz – b
feat. Gianluigi Trovesi – alto cl, eb cl  
& Annette Maye – cl, bcl
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr
 

Clarinet Summit „You better fly away 2“

Der originäre „Clarinet Summit“ wurde 1979 von Joachim Ernst Berendt initiiert. Die im selben Jahr auf dem legendären Schwarzwälder MPS Label veröffentlichte Platte „You better fly away“ genießt bis heute Kultstatus in gewissen Fan-Kreisen. Extra für das Multiphonics Festival wird die Mehrzahl der noch lebenden und sich noch guter Gesundheit erfreuenden Mitglieder der Originalbesetzung wieder zusammengebracht. Ergänzt wird dieser Kern von zwei der bekanntesten Improvisationsmusikern der Kölner Szene, Sebastian Gramss und Albrecht Maurer.

Besetzung:
Perry Robinson (cl)
Gianluigi Trovesi (alto cl, ts)
Theo Jörgensmann (cl)
Bernd Konrad (cl, bcl)
Albrecht Maurer (vl)
Sebastian Gramss (kb)
Günter „Baby“ Sommer (dr)

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. KÖLN IN KOOPERATION MIT DER JAZZINITIATIVE FRANKFURT

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye / Vinograd Express feat. G. Trovesi / Clarinet Summit - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Samedi, 3 Octobre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert:

Stuttgart, Theaterhaus

Ein Abend - drei Bands: 

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye / 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi / 

Clarinet Summit

1 TICKET FÜR DEN GANZEN ABEND!

VVK  28 € + Geb. / erm. 24 € + Geb.
AK 32 €  / erm. 28 €

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye „Apollo & Marsyas“

Das Duo der beiden Stuttgarter Musiker Frank Kroll und Patrick Bebelaar gilt als eines der intensivsten und atemberaubendsten in ihrer Gattung. Ihre Kompositionen, die großen Spielraum für freie Improvisationen lassen, werden zu einer programmatischen Suite zusammengesetzt und beziehen das Publikum als Bestandteil des Konzertes mit ein, so daß es kein Entrinnen gibt. 
Zärtliche Romantik, wilde Ekstase und wütendes Hämmern. Patrick Bebelaar, nimmermüder Tastenvirtuose, hat im Bassklarinettisten Frank Kroll einen Traumpartner für intensive, vom blinden Einverständnis geprägte und technisch brillante Duos gefunden. Lyrisch und zart klingen die beiden, um sogleich wieder mit flirrenden Tönen und wuchtigen Zwischenspielen alle falsche Romantik zu vertreiben.

Frank Krolls eigener, von verschiedenen Kulturen beeinflusster Instrumentalstil lässt ihn zu einem der außergewöhnlichsten Musiker Deutschlands zählen. 
Als solcher spielt er auch in den Projekten Pierre Favres oder Michel Godards mit. 2003 wurde Kroll mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er arbeitet seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie Michel Godard, Joe Fonda, Günter "Baby" Sommer, Carlo Rizzo, Dieter Ilg, Herbert Joos u.a. zusammen. 

Auf diesem Festivalabend lädt sich das Duo zwei weitere hochkarätige Klarinettisten als musikalische Gäste ein, nämlich die europäische Jazzlegende Gianluigi Trovesi aus Italien und die Kölner Klarinettistin Annette Maye. Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst, und Maye, SWR-Weltmusikpreisträgerin und vielseitige Improvisatorin, spielen bereits seit Jahren in unterschiedlichen Projekten zusammen. Zudem wird es noch einen weiteren Überraschungsgast geben! Ein einmaliges Zusammentreffen.

Besetzung:
Bernd Kroll – bcl, ss
Patrick Bebelaar – p
feat. Gianluigi Trovesi – alto cl, eb cl  
& Annette Maye – cl, bcl
und ein Überraschungsgast!
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr
 

Clarinet Summit „You better fly away 2“

Der originäre „Clarinet Summit“ wurde 1979 von Joachim Ernst Berendt initiiert. Die im selben Jahr auf dem legendären Schwarzwälder MPS Label veröffentlichte Platte „You better fly away“ genießt bis heute Kultstatus in gewissen Fan-Kreisen. Extra für das Multiphonics Festival wird die Mehrzahl der noch lebenden und sich noch guter Gesundheit erfreuenden Mitglieder der Originalbesetzung wieder zusammengebracht. Ergänzt wird dieser Kern von zwei der bekanntesten Improvisationsmusikern der Kölner Szene, Sebastian Gramss und Albrecht Maurer.

Besetzung:
Perry Robinson (cl)
Gianluigi Trovesi (alto cl, ts)
Theo Jörgensmann (cl)
Bernd Konrad (cl, bcl)
Albrecht Maurer (vl)
Sebastian Gramss (kb)
Günter „Baby“ Sommer (dr)

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Louis Sclavis Trio / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi - Multiphonics Festival 2015

Event Photo: 

Date: 

Mardi, 29 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival präsentiert: 

Köln, Stadtgarten

Louis Sclavis, Aldo Romano, Henri Texier / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi

DOPPELKONZERT - 1 TICKET!

VVK 18 € + Gebürhen / AK 20 €

 

Louis Sclavis, Aldo Romano, Henri Texier – "Carnet des Routes"

Die drei Platten Carnet des routes, Suite Africaine und African Flashbackdes Trios Sclavis, Romano, Texierhaben in den vergangenen 20 Jahren zweifelsfrei Jazzgeschichte geschrieben.Die Stücke stammen von allen drei Mitgliedern, korrspondierend zu Fotografien des afrikanischen Alltagslebens des Fotojournalisten Guy le Querrec, dessen athmosphärische Arbeit die Grundlage aller drei Alben darstellte. Louis Sclavis ist seit den 80er Jahren einer der aktiven Kristallisationspunkte der französischen Jazzszene und wird allgemein als einer der wichtigsten europäischen Instrumentalisten insbesondere auf der Bassklarinette betrachtet.

Besetzung:
Louis Sclavis – bcl 
Henri Texier - kb
Aldo Romano – dr
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi – "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Frank Gratkowski / Three Seasons feat. Annette Maye - Multiphonics Festival 2015

Event Photo: 

Date: 

Jeudi, 24 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival präsentiert:

Köln, Stadtgarten

Frank Gratkowski Solo & Three Seasons feat. Annette Maye

DOPPELKONZERT - 1 TICKET!

VVK 18 € + Gebühren / AK 20 €

 

Frank Gratkowski – „Artikulationen K“

Frank Gratkowski, SWR-Jazzpreisträger und langjähriger Dozent für Klarinette/Saxofon der Kölner Musikhochschule sowie Mitbegründer des Multiple Joyce Orchestra, wird ein Highlight mit seiner spektakulären Solo-Show setzen.

Seit den frühen neunziger Jahren entwickelt er seine Soloarbeit kontinuierlich auf der Grundlage von Improvisation und bedient sich hierbei unterschiedlichster Mittel.
Entscheidender Bestandteil ist die experimentelle Klangerforschung der Klarinette. Gratkowski spielte auf nahezu allen großen deutschen Jazzfestivals, sowie auf zahlreichen internationalen Jazz/Neue-Musik Festivals. Seit 1999 unternimmt er mit seinem Soloprogramm “Artikulationen” jährlich ausgedehnte Konzertreisen in die  USA und in Kanada. 
Frank Gratkowski - cl, bcl

 

Three Seasons feat. Annette Maye – „Three Seasons“

Im letzten Jahr formierten sich mit dem Tuba- und Serpentvirtuosen Michel Godard (bekannt von seinen Tourneen mit Rabih Abu-Khalil), dem legendären Schlagzeuger Günter „Baby“ Sommer (Gründer u.a. des Zentralquartetts) und Patrick Bebelaar, dem ehemaligen Jazzpreisträger Baden-Württemberg und aktuellen Träger des Preises der Deutschen Schallplattenkritik, drei anerkannte Kapazitäten der internationalen Jazzszene zu einem Trio.

Ihr Debut Three Seasons gewann auf Anhieb den „Record of the year“-Preis der NYC Jazz Records. Als Special Guest begrüßen die drei Virtuosen die Kölner Klarinettistin Annette Maye.  

Besetzung:
Patrick Bebelaar – p
Michel Godard – tub, serpent, b, loops
Günter „Baby“ Sommer – dr, perc.
feat. Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette

Groupes Ce contenu est soumis à: 

ensemble FisFüz / Taksim Trio - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Jeudi, 1 Octobre, 2015 - 14:15

Multiphonics Festival on tour präsentiert folgendes Doppelkonzert: 

Stuttgart, Theaterhaus

ensemble FisFüz & Taksim Trio

Doppelkonzert - 1 Ticket!
VVK 25 € / erm. 20 €

ensemble FisFüz - "Mozart im Morgenland"
Manchmal liegt die Sensation im Umgang mit der Tradition. So auch bei FisFüz, einem deutsch-türkischen Ensemble, das sich nicht auf die Begegnung zweier Nationen und Kulturen beschränkt, sondern den ganzen Mittelmeerraum und ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte als seinen musikalischen Fundus betrachtet. 
Mit „Mozart im Morgenland“ begibt sich das Trio auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit: Mozarts „Entführung aus dem Serail“ im ungewohnt neuen Gewand, verwoben mit höfischer Musik aus der Zeit der Osmanen. Aus dem türkisch-deutschen Trio erwächst ein west-östlicher Klangkörper, eine Verschmelzung Mozartscher Ideen mit der türkischen Musikwelt vom Hofe des Sultans. 

Besetzung:
Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette
Gürkan Balkan – Ud, Gitarre, Gesang
Murat Coşkun – Rahmentrommeln, Perkussion

Taksim Trio  - "3"
Das Taksim Trio zählt zu den musikalischen Phänomenen der Stadt Istanbul, bestehend aus drei der besten Instrumentalisten der türkischen Metropole. Mit Selbstverständlichkeit öffnen sich die drei in Gypsy-Stilistiken ausgebildeten Musiker Horizonten jenseits des Bosporus: Hüsnü Şenlendiricis flüssiges und süßliches Klarinettensspiel tanzt mit Ismail Tunçbilek´s glasklarer Bağlama (eine kleinere Form einer türkischen Laute) und Aytaç Doğan´s trockenerem, eher gitarrenartigem Kanun. 
Miteinander ersinnen sie eine Magie mit orientalen Melodien, die gleichzeitig klassisch, aber auch frisch und zeitgenössisch wirken.
Seit Jahrhunderten war Istanbul der Ort, an dem der Osten den Westen traf. Dies ist die Grundlage für die Musik des Taksim Trio. Offensichtlich in ihrem eigenen musikalischen Erbe, der traditionellen türkischen Musik verwurzelt, integrieren die Musiker Stilistiken der klassischen Musik und des Jazz in diese traditionelle Form. Musik für Herz und Seele.

Besetzung:
Hüsnü Şenlenderici – Klarinette 
Aytaç Doğan – Kanun 
Ismail Tunçbilek – Bağlama

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. IN KOOPERATION MIT DEM THEATERHAUS STUTTGART

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Taksim Trio / Ensemble FisFüz - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Mercredi, 23 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert folgendes Doppelkonzert: 
Offenbach, Alte Schlosserei (EVO)

ensemble FisFüz & Taksim Trio

Doppelkonzert - 1 Ticket!
VVK 25 € / erm. 20 €

ensemble FisFüz - "Mozart im Morgenland"
Manchmal liegt die Sensation im Umgang mit der Tradition. So auch bei FisFüz, einem deutsch-türkischen Ensemble, das sich nicht auf die Begegnung zweier Nationen und Kulturen beschränkt, sondern den ganzen Mittelmeerraum und ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte als seinen musikalischen Fundus betrachtet. 
Mit „Mozart im Morgenland“ begibt sich das Trio auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit: Mozarts „Entführung aus dem Serail“ im ungewohnt neuen Gewand, verwoben mit höfischer Musik aus der Zeit der Osmanen. Aus dem türkisch-deutschen Trio erwächst ein west-östlicher Klangkörper, eine Verschmelzung Mozartscher Ideen mit der türkischen Musikwelt vom Hofe des Sultans. 

Besetzung:
Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette
Gürkan Balkan – Ud, Gitarre, Gesang
Murat Coşkun – Rahmentrommeln, Perkussion

Taksim Trio  - "3"
Das Taksim Trio zählt zu den musikalischen Phänomenen der Stadt Istanbul, bestehend aus drei der besten Instrumentalisten der türkischen Metropole. Mit Selbstverständlichkeit öffnen sich die drei in Gypsy-Stilistiken ausgebildeten Musiker Horizonten jenseits des Bosporus: Hüsnü Şenlendiricis flüssiges und süßliches Klarinettensspiel tanzt mit Ismail Tunçbilek´s glasklarer Bağlama (eine kleinere Form einer türkischen Laute) und Aytaç Doğan´s trockenerem, eher gitarrenartigem Kanun. 
Miteinander ersinnen sie eine Magie mit orientalen Melodien, die gleichzeitig klassisch, aber auch frisch und zeitgenössisch wirken.
Seit Jahrhunderten war Istanbul der Ort, an dem der Osten den Westen traf. Dies ist die Grundlage für die Musik des Taksim Trio. Offensichtlich in ihrem eigenen musikalischen Erbe, der traditionellen türkischen Musik verwurzelt, integrieren die Musiker Stilistiken der klassischen Musik und des Jazz in diese traditionelle Form. Musik für Herz und Seele.

Besetzung:
Hüsnü Şenlenderici – Klarinette 
Aytaç Doğan – Kanun 
Ismail Tunçbilek – Bağlama

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. IN KOOPERATION MIT DER ENERGIEVERSORGUNG OFFENBACH, DEM KULTURAMT DER STADT OFFENBACH, DEM SUARTS E.V. UND DEM TÜRKISCHEN FREUNDSCHAFTSVEREIN OFFENBACH

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Il Lusorius - "Spieluhrenspiel"

Event Photo: 

Date: 

Samedi, 22 Août, 2015 - 14:00

Samstag, 22. August 2015

Mülheim an der Ruhr, Kreuzkirche, 20:00 Uhr

MELODIEN SPIELEN VERRÜCKT

Il Lusorius

SPIELUHRENSPIEL

Meike Herzig - Blockflöten, Serpent

Albrecht Maurer - Violine, Fidel, Rebec

Annette Maye - Klarinette, Bassklarinette                                                                    

 

 

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Il Lusorius - "Spieluhrenspiel"

Event Photo: 

Date: 

Vendredi, 21 Août, 2015 - 14:00

 

Konzert mit 

Il Lusorius

SPIELUHRENSPIEL

Meike Herzig - Blockflöten, Serpent

Albrecht Maurer - Violine, Fidel, Rebec            

Annette Maye - Klarinette, Bassklarinette                                                                     

HALLE  ZOLLSTOCK

FREITAG 21. AUGUST

20:00 UHR 

AUSSTELLUNG / LIVE CAM CONCERT

GOTTESWEG 79, 50969 KÖLN

 

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Pages

S'abonner à Dernières Activité de groupe

Dernières Activité de groupe


Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi / Clarinet Summit - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Dimanche, 4 Octobre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert:

Frankfurt, Dr. Hoch´s Konservatorium 

Ein Abend - drei Bands!

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye / 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi /

Clarinet Summit 

1 TICKET FÜR DEN GANZEN ABEND!

VVK 25 € + Geb. / erm. 20 € + Geb.

Bebelaar/Joos/Lenz feat. Trovesi/Maye „Book of Family Affairs“

Meisterhaft und konsequent bewegen sich Patrick Bebelaar, Herbert Joos und Günter Lenzin den Gewässern des europäischen Jazz, improvisieren in großen Bögen und widmen sich den Kompositionen von Patrick Bebelaar. Künstlerisch kultivierte Anarchie könnte man ihr Konzept nennen. Ihre Musik vereint sie zu einem Kollektiv, bei dem mal der eine, mal der andere die Führung übernimmt, um sie dann wieder an den nächsten weiterzugeben. Hemmungslos leben sie den Kampf mit und gegen das Kollektiv, fesseln das Publikum und erlauben niemanden sich dieser Fesseln zu entledigen, bis ihr musikalisches Gespräch zu einem befreiendem Ergebnis führte.
Auf diesem Festivalabend lädt das Trio zwei hochkarätige Klarinettisten dazu ein, als musikalische Gäste in das Kollektiv mit einzustimmen – nämlich die europäische Jazzlegende Gianluigi Trovesi aus Italien und die Kölner Klarinettistin Annette Maye.Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst, und Maye, SWR-Weltmusikpreisträgerin und vielseitige Improvisatorin, arbeiten bereits seit fünf Jahren zusammen („Papillons“, ensemble FisFüz / „Remembering Masada“, Vinograd Express). Der Trompeter und Flügelhornist Herbert Joos ist Träger des SWF-Jazzpreises und hat sich als jahrelanger Solist des "Vienna Art Orchestra" sowie durch zahlreiche CDs – u.a. für das  renommierte Münchener Label ECM – weltweit einen Namen gemacht. Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten, ist Träger des Jazzpreis Baden-Württemberg (2000) und spielt seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie u.a. Michel Godard, Joe Fonda, Gavino Murgia, Günter "Baby" Sommer, Carlo Rizzo und Dieter Ilg. Der Bassist Günter Lenz ist weltweit zu den Besten seines Faches zu rechnen. Seit 2001 ist er Professor für Kontrabass an der Stuttgarter Musikhochschule und spielte mit Sonny Rollins, Art Farmer, Dexter Gorden, Lee Konitz, John Surman, Quincy Jones, Manfred Schoof und vielen anderen.
 
Besetzung: 
Patrick Bebelaar – p
Herbert Joos – tr, flg
Günter Lenz – b
feat. Gianluigi Trovesi – alto cl, eb cl  
& Annette Maye – cl, bcl
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr
 

Clarinet Summit „You better fly away 2“

Der originäre „Clarinet Summit“ wurde 1979 von Joachim Ernst Berendt initiiert. Die im selben Jahr auf dem legendären Schwarzwälder MPS Label veröffentlichte Platte „You better fly away“ genießt bis heute Kultstatus in gewissen Fan-Kreisen. Extra für das Multiphonics Festival wird die Mehrzahl der noch lebenden und sich noch guter Gesundheit erfreuenden Mitglieder der Originalbesetzung wieder zusammengebracht. Ergänzt wird dieser Kern von zwei der bekanntesten Improvisationsmusikern der Kölner Szene, Sebastian Gramss und Albrecht Maurer.

Besetzung:
Perry Robinson (cl)
Gianluigi Trovesi (alto cl, ts)
Theo Jörgensmann (cl)
Bernd Konrad (cl, bcl)
Albrecht Maurer (vl)
Sebastian Gramss (kb)
Günter „Baby“ Sommer (dr)

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. KÖLN IN KOOPERATION MIT DER JAZZINITIATIVE FRANKFURT

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye / Vinograd Express feat. G. Trovesi / Clarinet Summit - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Samedi, 3 Octobre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert:

Stuttgart, Theaterhaus

Ein Abend - drei Bands: 

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye / 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi / 

Clarinet Summit

1 TICKET FÜR DEN GANZEN ABEND!

VVK  28 € + Geb. / erm. 24 € + Geb.
AK 32 €  / erm. 28 €

Bebelaar & Kroll feat. Trovesi & Maye „Apollo & Marsyas“

Das Duo der beiden Stuttgarter Musiker Frank Kroll und Patrick Bebelaar gilt als eines der intensivsten und atemberaubendsten in ihrer Gattung. Ihre Kompositionen, die großen Spielraum für freie Improvisationen lassen, werden zu einer programmatischen Suite zusammengesetzt und beziehen das Publikum als Bestandteil des Konzertes mit ein, so daß es kein Entrinnen gibt. 
Zärtliche Romantik, wilde Ekstase und wütendes Hämmern. Patrick Bebelaar, nimmermüder Tastenvirtuose, hat im Bassklarinettisten Frank Kroll einen Traumpartner für intensive, vom blinden Einverständnis geprägte und technisch brillante Duos gefunden. Lyrisch und zart klingen die beiden, um sogleich wieder mit flirrenden Tönen und wuchtigen Zwischenspielen alle falsche Romantik zu vertreiben.

Frank Krolls eigener, von verschiedenen Kulturen beeinflusster Instrumentalstil lässt ihn zu einem der außergewöhnlichsten Musiker Deutschlands zählen. 
Als solcher spielt er auch in den Projekten Pierre Favres oder Michel Godards mit. 2003 wurde Kroll mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Patrick Bebelaar zählt zu Deutschlands renommiertesten Pianisten. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er arbeitet seit vielen Jahren mit internationalen Kollegen wie Michel Godard, Joe Fonda, Günter "Baby" Sommer, Carlo Rizzo, Dieter Ilg, Herbert Joos u.a. zusammen. 

Auf diesem Festivalabend lädt sich das Duo zwei weitere hochkarätige Klarinettisten als musikalische Gäste ein, nämlich die europäische Jazzlegende Gianluigi Trovesi aus Italien und die Kölner Klarinettistin Annette Maye. Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst, und Maye, SWR-Weltmusikpreisträgerin und vielseitige Improvisatorin, spielen bereits seit Jahren in unterschiedlichen Projekten zusammen. Zudem wird es noch einen weiteren Überraschungsgast geben! Ein einmaliges Zusammentreffen.

Besetzung:
Bernd Kroll – bcl, ss
Patrick Bebelaar – p
feat. Gianluigi Trovesi – alto cl, eb cl  
& Annette Maye – cl, bcl
und ein Überraschungsgast!
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr
 

Clarinet Summit „You better fly away 2“

Der originäre „Clarinet Summit“ wurde 1979 von Joachim Ernst Berendt initiiert. Die im selben Jahr auf dem legendären Schwarzwälder MPS Label veröffentlichte Platte „You better fly away“ genießt bis heute Kultstatus in gewissen Fan-Kreisen. Extra für das Multiphonics Festival wird die Mehrzahl der noch lebenden und sich noch guter Gesundheit erfreuenden Mitglieder der Originalbesetzung wieder zusammengebracht. Ergänzt wird dieser Kern von zwei der bekanntesten Improvisationsmusikern der Kölner Szene, Sebastian Gramss und Albrecht Maurer.

Besetzung:
Perry Robinson (cl)
Gianluigi Trovesi (alto cl, ts)
Theo Jörgensmann (cl)
Bernd Konrad (cl, bcl)
Albrecht Maurer (vl)
Sebastian Gramss (kb)
Günter „Baby“ Sommer (dr)

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Louis Sclavis Trio / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi - Multiphonics Festival 2015

Event Photo: 

Date: 

Mardi, 29 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival präsentiert: 

Köln, Stadtgarten

Louis Sclavis, Aldo Romano, Henri Texier / Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi

DOPPELKONZERT - 1 TICKET!

VVK 18 € + Gebürhen / AK 20 €

 

Louis Sclavis, Aldo Romano, Henri Texier – "Carnet des Routes"

Die drei Platten Carnet des routes, Suite Africaine und African Flashbackdes Trios Sclavis, Romano, Texierhaben in den vergangenen 20 Jahren zweifelsfrei Jazzgeschichte geschrieben.Die Stücke stammen von allen drei Mitgliedern, korrspondierend zu Fotografien des afrikanischen Alltagslebens des Fotojournalisten Guy le Querrec, dessen athmosphärische Arbeit die Grundlage aller drei Alben darstellte. Louis Sclavis ist seit den 80er Jahren einer der aktiven Kristallisationspunkte der französischen Jazzszene und wird allgemein als einer der wichtigsten europäischen Instrumentalisten insbesondere auf der Bassklarinette betrachtet.

Besetzung:
Louis Sclavis – bcl 
Henri Texier - kb
Aldo Romano – dr
 

Vinograd Express feat. Gianluigi Trovesi – "Remembering Masada"

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind Improvisation und Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen die Musiker zusammen mit Gianluigi Trovesi frei mit dem musikalischen Material um. Gemeinsam finden sie eine spielerische Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres.

Besetzung:
Gianluigi Trovesi – eb cl, alto cl, sax
Annette Maye – cl, bcl
Udo Moll – tr
Janko Hanushevsky – e-bass
Max Andrzejewski – dr

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Frank Gratkowski / Three Seasons feat. Annette Maye - Multiphonics Festival 2015

Event Photo: 

Date: 

Jeudi, 24 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival präsentiert:

Köln, Stadtgarten

Frank Gratkowski Solo & Three Seasons feat. Annette Maye

DOPPELKONZERT - 1 TICKET!

VVK 18 € + Gebühren / AK 20 €

 

Frank Gratkowski – „Artikulationen K“

Frank Gratkowski, SWR-Jazzpreisträger und langjähriger Dozent für Klarinette/Saxofon der Kölner Musikhochschule sowie Mitbegründer des Multiple Joyce Orchestra, wird ein Highlight mit seiner spektakulären Solo-Show setzen.

Seit den frühen neunziger Jahren entwickelt er seine Soloarbeit kontinuierlich auf der Grundlage von Improvisation und bedient sich hierbei unterschiedlichster Mittel.
Entscheidender Bestandteil ist die experimentelle Klangerforschung der Klarinette. Gratkowski spielte auf nahezu allen großen deutschen Jazzfestivals, sowie auf zahlreichen internationalen Jazz/Neue-Musik Festivals. Seit 1999 unternimmt er mit seinem Soloprogramm “Artikulationen” jährlich ausgedehnte Konzertreisen in die  USA und in Kanada. 
Frank Gratkowski - cl, bcl

 

Three Seasons feat. Annette Maye – „Three Seasons“

Im letzten Jahr formierten sich mit dem Tuba- und Serpentvirtuosen Michel Godard (bekannt von seinen Tourneen mit Rabih Abu-Khalil), dem legendären Schlagzeuger Günter „Baby“ Sommer (Gründer u.a. des Zentralquartetts) und Patrick Bebelaar, dem ehemaligen Jazzpreisträger Baden-Württemberg und aktuellen Träger des Preises der Deutschen Schallplattenkritik, drei anerkannte Kapazitäten der internationalen Jazzszene zu einem Trio.

Ihr Debut Three Seasons gewann auf Anhieb den „Record of the year“-Preis der NYC Jazz Records. Als Special Guest begrüßen die drei Virtuosen die Kölner Klarinettistin Annette Maye.  

Besetzung:
Patrick Bebelaar – p
Michel Godard – tub, serpent, b, loops
Günter „Baby“ Sommer – dr, perc.
feat. Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette

Groupes Ce contenu est soumis à: 

ensemble FisFüz / Taksim Trio - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Jeudi, 1 Octobre, 2015 - 14:15

Multiphonics Festival on tour präsentiert folgendes Doppelkonzert: 

Stuttgart, Theaterhaus

ensemble FisFüz & Taksim Trio

Doppelkonzert - 1 Ticket!
VVK 25 € / erm. 20 €

ensemble FisFüz - "Mozart im Morgenland"
Manchmal liegt die Sensation im Umgang mit der Tradition. So auch bei FisFüz, einem deutsch-türkischen Ensemble, das sich nicht auf die Begegnung zweier Nationen und Kulturen beschränkt, sondern den ganzen Mittelmeerraum und ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte als seinen musikalischen Fundus betrachtet. 
Mit „Mozart im Morgenland“ begibt sich das Trio auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit: Mozarts „Entführung aus dem Serail“ im ungewohnt neuen Gewand, verwoben mit höfischer Musik aus der Zeit der Osmanen. Aus dem türkisch-deutschen Trio erwächst ein west-östlicher Klangkörper, eine Verschmelzung Mozartscher Ideen mit der türkischen Musikwelt vom Hofe des Sultans. 

Besetzung:
Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette
Gürkan Balkan – Ud, Gitarre, Gesang
Murat Coşkun – Rahmentrommeln, Perkussion

Taksim Trio  - "3"
Das Taksim Trio zählt zu den musikalischen Phänomenen der Stadt Istanbul, bestehend aus drei der besten Instrumentalisten der türkischen Metropole. Mit Selbstverständlichkeit öffnen sich die drei in Gypsy-Stilistiken ausgebildeten Musiker Horizonten jenseits des Bosporus: Hüsnü Şenlendiricis flüssiges und süßliches Klarinettensspiel tanzt mit Ismail Tunçbilek´s glasklarer Bağlama (eine kleinere Form einer türkischen Laute) und Aytaç Doğan´s trockenerem, eher gitarrenartigem Kanun. 
Miteinander ersinnen sie eine Magie mit orientalen Melodien, die gleichzeitig klassisch, aber auch frisch und zeitgenössisch wirken.
Seit Jahrhunderten war Istanbul der Ort, an dem der Osten den Westen traf. Dies ist die Grundlage für die Musik des Taksim Trio. Offensichtlich in ihrem eigenen musikalischen Erbe, der traditionellen türkischen Musik verwurzelt, integrieren die Musiker Stilistiken der klassischen Musik und des Jazz in diese traditionelle Form. Musik für Herz und Seele.

Besetzung:
Hüsnü Şenlenderici – Klarinette 
Aytaç Doğan – Kanun 
Ismail Tunçbilek – Bağlama

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. IN KOOPERATION MIT DEM THEATERHAUS STUTTGART

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Taksim Trio / Ensemble FisFüz - Multiphonics Festival on tour 2015

Event Photo: 

Date: 

Mercredi, 23 Septembre, 2015 - 14:00

Multiphonics Festival on tour präsentiert folgendes Doppelkonzert: 
Offenbach, Alte Schlosserei (EVO)

ensemble FisFüz & Taksim Trio

Doppelkonzert - 1 Ticket!
VVK 25 € / erm. 20 €

ensemble FisFüz - "Mozart im Morgenland"
Manchmal liegt die Sensation im Umgang mit der Tradition. So auch bei FisFüz, einem deutsch-türkischen Ensemble, das sich nicht auf die Begegnung zweier Nationen und Kulturen beschränkt, sondern den ganzen Mittelmeerraum und ca. 3000 Jahre Kulturgeschichte als seinen musikalischen Fundus betrachtet. 
Mit „Mozart im Morgenland“ begibt sich das Trio auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit: Mozarts „Entführung aus dem Serail“ im ungewohnt neuen Gewand, verwoben mit höfischer Musik aus der Zeit der Osmanen. Aus dem türkisch-deutschen Trio erwächst ein west-östlicher Klangkörper, eine Verschmelzung Mozartscher Ideen mit der türkischen Musikwelt vom Hofe des Sultans. 

Besetzung:
Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette
Gürkan Balkan – Ud, Gitarre, Gesang
Murat Coşkun – Rahmentrommeln, Perkussion

Taksim Trio  - "3"
Das Taksim Trio zählt zu den musikalischen Phänomenen der Stadt Istanbul, bestehend aus drei der besten Instrumentalisten der türkischen Metropole. Mit Selbstverständlichkeit öffnen sich die drei in Gypsy-Stilistiken ausgebildeten Musiker Horizonten jenseits des Bosporus: Hüsnü Şenlendiricis flüssiges und süßliches Klarinettensspiel tanzt mit Ismail Tunçbilek´s glasklarer Bağlama (eine kleinere Form einer türkischen Laute) und Aytaç Doğan´s trockenerem, eher gitarrenartigem Kanun. 
Miteinander ersinnen sie eine Magie mit orientalen Melodien, die gleichzeitig klassisch, aber auch frisch und zeitgenössisch wirken.
Seit Jahrhunderten war Istanbul der Ort, an dem der Osten den Westen traf. Dies ist die Grundlage für die Musik des Taksim Trio. Offensichtlich in ihrem eigenen musikalischen Erbe, der traditionellen türkischen Musik verwurzelt, integrieren die Musiker Stilistiken der klassischen Musik und des Jazz in diese traditionelle Form. Musik für Herz und Seele.

Besetzung:
Hüsnü Şenlenderici – Klarinette 
Aytaç Doğan – Kanun 
Ismail Tunçbilek – Bağlama

EINE VERANSTALTUNG DES MULTIPHONICS E.V. IN KOOPERATION MIT DER ENERGIEVERSORGUNG OFFENBACH, DEM KULTURAMT DER STADT OFFENBACH, DEM SUARTS E.V. UND DEM TÜRKISCHEN FREUNDSCHAFTSVEREIN OFFENBACH

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Il Lusorius - "Spieluhrenspiel"

Event Photo: 

Date: 

Samedi, 22 Août, 2015 - 14:00

Samstag, 22. August 2015

Mülheim an der Ruhr, Kreuzkirche, 20:00 Uhr

MELODIEN SPIELEN VERRÜCKT

Il Lusorius

SPIELUHRENSPIEL

Meike Herzig - Blockflöten, Serpent

Albrecht Maurer - Violine, Fidel, Rebec

Annette Maye - Klarinette, Bassklarinette                                                                    

 

 

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Il Lusorius - "Spieluhrenspiel"

Event Photo: 

Date: 

Vendredi, 21 Août, 2015 - 14:00

 

Konzert mit 

Il Lusorius

SPIELUHRENSPIEL

Meike Herzig - Blockflöten, Serpent

Albrecht Maurer - Violine, Fidel, Rebec            

Annette Maye - Klarinette, Bassklarinette                                                                     

HALLE  ZOLLSTOCK

FREITAG 21. AUGUST

20:00 UHR 

AUSSTELLUNG / LIVE CAM CONCERT

GOTTESWEG 79, 50969 KÖLN

 

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Duo Doyna - "Sammy's Frejlach"

Event Photo: 

Date: 

Vendredi, 14 Août, 2015 - 14:00

Duo Doyna - Modern Klezmer! CD-Release Konzert "Sammy's Frejlach"              

14. August um 20:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Limburgerhof auf dem Creole_Sommer 2015 

 

 

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Duo Doyna - "Sammy's Frejlach"

Event Photo: 

Date: 

Jeudi, 16 Juillet, 2015 - 13:30

Duo Doyna - Modern Klezmer! CD Release Konzert "Sammy's Frejlach"

16. Juli 2015, 19:30 Uhr in der Weissen Villa, Gelnhausen 

 

 

Groupes Ce contenu est soumis à: 

Pages

S'abonner à Dernières Activité de groupe